Aktuell

Veranstaltungen Lichtenberg Studios

Türrschmidtstr. 24

Donnertag, 12. Oktober um 19 Uhr

Agnes Prammer

Vortrag, Diskussion zu Ihrer Arbeiten.

„Meine Medien sind die Fotografie und das Künstlerbuch. Ich positioniere meine künstlerische Arbeit zwischen dokumentarischer und inszenierter (beziehungsweise selbst-inszenierter) Fotografie. Oft spreche ich auf der Straße Fremde an und fotografiere sie im öffentlichen Raum.
Manchmal verwende ich für meine Fotos eine 150 Jahre alte Technik – genannt „Kollodium-Nassplatten-Verfahren“ – bei der man direkt auf Glasplatten fotografiert. Diese Fotos entwickele ich vor Ort in einer fahrbaren Dunkelkammer, die ich in einen Kinderwagen gebaut habe.

Normalerweise habe ich lange Vorlaufzeiten. Meistens vergehen Monate oder Jahre von der ersten Idee zum endgültigen Werk. Die konzeptuelle Phase, die Recherche und das Planen brauchen die meiste Zeit; die Umsetzung ist oft in ein paar Tagen oder wenigen Wochen abgeschlossen.

In vielen meiner Serien steht der Menschen und seinem Umfeld im Mittelpunkt: von zwischenmenschliche Themen (wie der Einfluss von Werbung auf das Selbstbild, online Sprachgebrauch oder Einsamkeit), zu Fragen wie sich der Mensch sich in gewissen Umfeld verhält (beispielsweise das Zusammenleben in Megacities) oder die Rolle des Mensches mit der Natur.“ (Agnes Pramer, Oktober 2017)

Oktober, 2017

Leave a Reply