Aktuell Oktober 2013

Veranstaltungen Lichtenberg Studios Oktober 2013

Montag, 14. Oktober um 19 Uhr

Türrschmidtstr. 24, 4. Stock

 

Elisabeth Sonneck

Vortrag und Diskussion zu ihrer Arbeit

 Elisabeth Sonneck wohnt im Oktober in den Lichtenberg Studios, erkundet den Bezirk und malt.

Fernbeziehung nach zuhause via google maps = 7,8 km / 16 min.
Tagsüber fahre ich per Rad in Lichtenberg umher, ohne Plan. Mir fällt auf, wie verschieden hier die Fassaden der Häuser sind, wie sie sich zeigen, wie sie verbergen, und wie sich das in der Farbe ihrer Oberflächen niederschlägt. Am meisten beeindrucken mich dabei Orte, die scheinbar wenig Eindeutiges über ihre Bewohner/Benutzer mitteilen. Ich mache keine Fotos, sondern gemalte Farb-Tonaufnahmen, mit der Frage und um zu sehen, wie der Ort sich (abzüglich physischer und formaler Merkmale) allein durch seine Farbgebung ausdrückt. Diese „Lokalfarben“ können auch flüchtig sein, vom Licht allmählich zerstörte Intensitäten, oder für kurze Zeitspannen unglaublich verfärbt, wie bei tiefstehender Sonne. – Aus diesen Erfahrungen entwickle/verwerfe/realisiere ich an verschiedenen Stellen kleine, leicht handhabbare Interventionen, die kaum ins Gewicht fallen, zwischen Renovierung, mimikry und Malerei.

Montag, 21. Oktober um 19 Uhr

Türrschmidtstr. 24, 4. Stock

 

Thorsten Goldberg

Vortrag und Diskussion zu seiner Arbeit

 Thorsten Goldberg wohnt auch im Oktober in den Lichtenberg Studios, erkundet den Bezirk und überlegt.

 Thorsten Goldberg lebt als bildender Künstler in Berlin und realisiert europaweit Projekte im öffentlichen Raum.
Er lehrte an den Kunstakademien in Münster, München, Linz und zuletzt als Professor für Kunst und Medien in Kiel.
Als Mitglied diverser Gremien für Kunst im öffentlichen Raum ist er an Auswahl und Organisation von Wettbewerben und an Dokumentations- und Archivierungsprojekten von Kunst im Öffentlichen Raum beteiligt.
Thorsten Goldberg ist Mitglied des Beratungsausschusses Kunst in Berlin, Sprecher des Büros für Kunst im Öffentlichen Raum des Kulturwerks des BBK Berlins und ist Initiator und Mitherausgeber von „Public Art Wiki, eine gedachte Bibliothek“, des Internet Lexikons zu Kunst im öffentlichen Raum (http://www.publicartwiki.org).

Oktober, 2013

Leave a Reply