Max Sudhues

Während meines fast einmonatigen Aufenthaltes in den Lichtenberg Studios im Januar 2016 konnte ich aus vielfältigen Gründen leider nicht durchgängig die Arbeit an Projekten im öffentlichen Raum intensivieren bzw. durchführen. Dennoch ist mir in dieser Zeit der Bezirk durch ausgiebiege Erkundungstouren von einem Fremden zu einem guten Bekannten geworden. Während meiner Zeit in Lichtenberg konnte ich konzentriert am finalen Schnitt meines Videoloops „Walking On Thin Ice“ arbeiten, das ich plane, an öffentlichen Orten, hinter Fenstern und auf Mauern projiziert, in Lichtenberg mehrfach aufzuführen, ohne Ankündigung und als jeweils einstündige Aktion. In dem Videoloop geht es um Strukturen von Licht unter zerbrochenem Sicherheitsglas, um das gefährdete Innen und den Blick darauf von Außen. Die Wetterbedingungen haben eine Umsetzung im Januar nicht leicht gemacht, zusätzlich muß ich noch mehr Orte finden, wo die Projektion technisch machbar wäre. Die Recherche wird also fortgesetzt und ich werde häufig zu Gast im Bezirk sein, um letztendlich die Aktion im richtigen Moment umzusetzen. Die Saat dafür wurde im Januar gelegt. Ich möchte mich für die Möglichkeit, in den Lichtenberg Studios arbeiten und wohnen zu können, herzlich bedanken!

libecollage1

Januar, 2017

Leave a Reply